SELBST HILFE

Informationsstelle für Psychologische Hilfe

Deine Anliegen

Gibt es Fragen oder Themen die dich derzeit beschäftigen und nicht mehr loslassen? Vielleicht findest du dich mit deinen Fragen in der Rubrik „Deine Anliegen“ wieder.

Informationen über Psychologische Hilfe u.v.m.

Unten findest du Wissenswertes rund um die Themen der Psychologischen Beratung, Psychologie, Psychotherapie sowie Kontakte zu Beratungsstellen, Literatur, Plattformen zum Austauschen u.v.m.

F.L.Y. First Love Yourself

Ein jeder Anfang ist schwer. Speziell, sich mit sich selbst zu beschäftigen, ist meist der erste, aber auch schwierigste Schritt eines jeden Neuanfangs. Im Abschnitt SELBSTLIEBE erfährst du mehr darüber.

Ueber Psychosoziale Beratung

Über Psychosoziale Beratung

Ueber Psychosoziale Beratung

Was ist Psychologische bzw. Psychosoziale Beratung?

Psychosoziale Beratung, Psychologische Beratung oder auch Lebens- und Sozialberatung genannt, bietet Menschen in Problem-, Entscheidungs- und Krisensituationen professionelle Unterstützung an. Es geht dabei um die Begleitung, Betreuung und Beratung in Fragen der Berufs- und Lebensgestaltung, um Familien-, Erziehungs- und Sexualberatung. Es geht um die Klärung von Lebenszielen, um die Bewahrung von Gesundheit und Zufriedenheit, sowie um die Bewältigung von Krisen- und Übergangssituationen etc. Das BeraterInnen-Verhalten hat sich ausschließlich am Wohle des Klienten / der Klientin zu orientieren, wobei dieses der / die Klient(In) selbst bestimmt. Der psychosoziale Berater lässt die KlientInnen sich entwickeln und begleitet sie dabei. Die maßgebliche Leitlinie ist: „Hilf mir, es selbst zu tun!“
Aus diesem Grund ist es mir sehr wichtig, dass meine KlientInnen Ressourcen und Potentiale entwickeln, die sie später selbst ohne weitere Hilfe einsetzen können.

Was bringt Psychosoziale Beratung?

  • Erreichung von Zielen
  • Stärkung der Selbstliebe, des Selbstwerts und des Selbstbewusstseins
  • Stabilität in Krisen und Problemsituationen
  • Freiheitsgewinn
  • Lebensfreude
  • Sich glücklich fühlen
  • Gesund fühlen und bleiben
  • Was würde DIR Psychosoziale Beratung bringen?

Wie unterscheidet sich Psychosoziale Beratung von Psychotherapie?

Ein psychosozialer Berater darf nur mit gesunden Menschen arbeiten. Psychotherapeuten hingegen arbeiten vorwiegend mit psychisch kranken Personen und an der Behebung oder Linderung seelischer Störungen. Eine psychosoziale Beratung ist meist von kürzerer Dauer, da sie sich auf ein konkretes, aktuelles Problem bezieht und nach Klärung und Lösung dieses Problems beendet wird, während Psychotherapie auf tiefere, psychische Veränderungsprozesse zielt.

Wann sollte ich Psychosoziale Beratung in Anspruch nehmen?

Grundsätzlich gilt: Eine psychosoziale Beratung kann jederzeit und zu jedem noch so klein erscheinenden Thema in Anspruch genommen werden. Jeder Mensch ist individuell verschieden und hat unterschiedliche Grenzen. Wenn du bereits über diese Frage nachdenkst, zu welchem Zeitpunkt und aus welchem Anlass eine Beratung in Anspruch genommen werden soll, dann ist das schon ein erster Schritt in Richtung Sich-helfen-lassen. Gerne helfe ich dir dabei, herauszufinden was du benötigst.

Fühlst du dich ständig gestresst, überfordert oder ausgelaugt? Dann frage dich: wo stresse ich mich, wo überfordere ich mich, wo lauge ich mich aus? Wo kann ich Stressfaktoren reduzieren und Energietankstellen schaffen? Mehr dazu gerne bei einem persönlichen Gespräch.
Ueber Psychotherapie, Psychologie

Über Psychotherapie, Psychologie & Co.

Ueber Psychotherapie, Psychologie

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie zielt auf die Behandlung psychischer Erkrankungen und die Linderung daraus resultierender Leidenszustände. Die Wirksamkeit von Psychotherapie ist durch zahlreiche Studien belegt, wobei der Erfolg vor allem von der Zusammenarbeit zwischen KlientIn und TherapeutIn abhängt. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Therapieansätze, deren Wirksamkeit wissenschaftlich untersucht und auch gesetzlich anerkannt ist (z.B. Systemische Therapie, psychoanalytische Methoden, Gestalttherapie, Verhaltenstherapie, Existenzanalyse, Logotherapie u.a.m.).

Was ist Psychologie?

Psychologie ist die Lehre vom Verhalten und Erleben sowie die Lehre von psychischen Funktionen wie Wahrnehmung, Denken und Problemlösen, Gefühle und Emotionen, Lernen und Gedächtnis, Motivation und Motorik. Psychologische Arbeitsfelder sind breit gefächert: Im Zentrum stehen die Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Diagnostik- und Interventionsverfahren. Grundlage der psychologischen Tätigkeiten sind wissenschaftlich begründete Erkenntnisse und eine ethisch einwandfreie, vertrauenswürdige Arbeitsgestaltung und Behandlung der KlientenInnen.

Was ist Klinische Psychologie?

Die Klinische Psychologie ist eine Teildisziplin der Psychologie, die sich mit der Diagnostik, wissenschaftlichen Erforschung und Behandlung psychischer Erkrankungen und Störungen sowie deren Auswirkungen beschäftigt. Die klinische Psychologie umfasst die Untersuchung, Beratung und Behandlung von einzelnen Menschen, Paaren, Familien und Gruppen in Hinblick auf psychische aber auch soziale und körperliche Beeinträchtigungen und Störungen.

Was ist Psychiatrie?

Psychiatrie ist ein medizinisches Fach, dessen Gegenstand die kranke Seele ist. Psychiater sind Ärzte, die sich nach dem allgemeinen Medizinstudium in einer sechsjährigen Facharztausbildung spezialisiert haben. Als solche beschäftigen sie sich mit der medizinischen Diagnose, Behandlung und Erforschung von psychischen Störungen.

Was ist Gesundheitspsychologie?

Die Gesundheitspsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie und beschäftigt sich thematisch mit der Erhaltung der Gesundheit, mit der Erforschung und Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen und der Prävention, z. B. im Suchtbereich. Daneben umfasst Gesundheitspsychologie auch die Anwendung dieser Erkenntnisse, vor allem durch Psychologen und Psychologinnen. Die Gesundheitspsychologie versteht sich als Vermittlungsdisziplin zwischen der Pädagogischen Psychologie, der Klinischen Psychologie und der Verhaltensmedizin.

Was ist Physiotherapie?

Physiotherapie, früher auch Krankengymnastik genannt, ist eine Form spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln. Die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers soll wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden. Physiotherapie nutzt physiologische Anpassungsmechanismen im Körper, um Wirkung zu erzielen. Als natürliches Heilverfahren nutzt Physiotherapie passive, durch äußere Kräfte – z.B. den Physiotherapeuten -, geführte Bewegung und aktive, selbständig ausgeführte Bewegung des Menschen zur Gesunderhaltung bzw. zur Wiederherstellung und Rehabilitation von Funktionsstörungen des Bewegungssystems. Damit ist die Physiotherapie eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen und operativen Therapie. Auch kann eine parallele physiotherapeutische Behandlung mit einer psychosozialen Beratung zu einer schnelleren Heilung führen.

Ich, mit einem Lächeln: „Schokolade macht glücklich.“
Meine Freundin: „Hast du jetzt beide Tafeln gegessen?“
Ich, mit einem breiten Grinser: „Oh ja. Ich bin seeehr glücklich.“

Wichtige Fragen vor der Beratung

Wichtige Fragen vor der Beratung

Wichtige Fragen vor der Beratung

Können meine Daten und Gesprächsinhalte weitergegeben werden?

Nein, genauso wie bei einem Arzt, Psychotherapeuten, Psychiater usw. habe ich absolute Verschwiegenheitspflicht. Das Besprochene bleibt unter uns. Das bedeutet, dass die Informationen aus den Beratungen nicht weitergegeben oder anderweitig genutzt werden. Für mich sind meine KlientInnen der wichtigste Faktor, den ich begleite, fördere und schütze. Nur durch deine ausdrückliche Zustimmung darf ich Daten weitergeben.

 Was ist, wenn ich Angst davor habe, mich in der Beratung zu öffnen bzw. mich nicht öffnen zu können?

Angst zu haben ist ganz normal. Selbst die besten Psychotherapeuten, Psychiater usw. müssen Mut beweisen, wenn sie sich mit sich selbst auseinandersetzen. Es ist also völlig in Ordnung, wenn du Angst davor hast. Ich biete dir einen sicheren Rahmen, wo du dich fallen lassen darfst. Darfst, nicht musst! Du darfst immer so sein, wie du gerade bist und dich fühlst. Druck oder Zwang gibt es hier nicht.

Wie finde ich den richtigen Berater / die richtige Beraterin?

Wie finde ich den richtigen Berater / die richtige Beraterin?

Wichtig ist nicht nur, dass der Berater/die Beraterin kompetent ist, sondern dass du dich auch sicher und verstanden fühlst. Die Qualität der Beziehung zwischen Berater und KlientIn ist von großer Bedeutung. Das Entdecken eigener Persönlichkeitsmerkmale kann leidvoll sein, daher ist eine stabile Arbeitsbeziehung unerlässlich. Im Erstgespräch hast du die Möglichkeit mich kennen zu lernen und zu schauen, ob du mit mir arbeiten möchtest.

Was darf ich, was kann ich erzählen?

Den Themen, die du mitbringst, sind keine Grenzen gesetzt. Es steht dir völlig frei, was du mir erzählen möchtest und was nicht. Wichtig ist mir, dass du keinen Druck oder Zwang verspürst. Wie schon erwähnt, bleiben alle Informationen sicher bei mir. Du darfst also immer du selbst sein, und sagen, was dir auf der Seele brennt und was dir wichtig ist.

Wie finde ich den richtigen Berater / die richtige Beraterin?

Benötige ich eine Überweisung?

Nein, Überweisung benötigst du keine, um zu mir zu kommen. Ich arbeite ohne Krankenkassen. Du kannst dir also jederzeit einen Termin mit mir ausmachen, ohne vorher einen Arzt aufsuchen zu müssen. Sollte dir ein Arzt, Psychotherapeut, Physiologe usw. zu einer Psychosozialen Beratung raten, dann kannst du natürlich auch gerne zu mir kommen. Auch in diesem Fall brauchst du keine Überweisung.

Benötige ich einen Termin?

Ja, bitte vereinbare vorab einen Termin mit mir. Du erreichst mich
per Mail unter doris@psychosozialeberatungwien.at
per Kontaktformular oder
per Telefon unter 0680/5003999.

Sollte ich telefonisch nicht erreichbar sein, so hinterlasse mir einfach eine Nachricht und deine Telefonnummer, und ich rufe dich so schnell wie möglich zurück.

Welche nicht-materiellen Geschenke machst du dir des öfteren? Schenkst du dir Zeit nur für dich, Streicheleinheiten für deinen Körper, Geduld mit dir oder Verständnis für dein Tun? Du hast es verdient, dich gut zu behandeln!
Kontakte zu Beratungsstellen

Kontakte zu Beratungsstellen

Kontakte zu Beratungsstellen

Fachstelle zu sexueller Gewalt an Frauen und Mädchen
Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen. Den Opfern wird umfassende, professionelle Unterstützung und Begleitung bei der Verarbeitung und Bewältigung des Erlebten angeboten.
Web www.frauenberatung.at
Tel (01) 523 22 22
Mail notruf@frauenberatung.at

Telefonseelsorge / Bundesweit
Die Telefonseelsorge stellt eine besondere Form der Lebens- und Krisenhilfe dar. Sie ist ein Angebot für Menschen, die einen kompetenten, einfühlsamen und verschwiegenen Gesprächspartner suchen.
Web www.telefonseelsorge.at
Tel 142 (täglich 0-24 Uhr – kostenlos)
Mail Telefonseelsorge Kontaktformular

Vergiftungsinformationszentrale
Bei Vergiftungsverdacht (Auslöser: Medikamente, chemische Stoffe, Haushaltsprodukte, Sucht- und Genussmittel, Pflanzen, Tiere oder andere bzw. unbekannte Stoffe) berät toxikologisch geschultes Personal rund um die Uhr.
Web www.goeg.at
Tel (01) 406 43 43 (täglich 0-24 Uhr)
Mail viz@goeg.at

24-Stunden Frauennotruf
Der 24-Stunden Frauennotruf ist Anlaufstelle für alle Frauen und Mädchen ab 14 Jahren, die von sexualisierter, körperlicher und/oder psychischer Gewalt betroffen sind oder Gewalt in der Vergangenheit erfahren haben.
Web www.wien.gv.at
Tel (01) 71 71 9 (täglich 0-24 Uhr)
Mail frauennotruf@wien.at

Kriseninterventionszentrum
Ambulanz für Hilfe zur Bewältigung von seelischen Notsituationen und Krisen mit hohem Suizidrisiko und/oder bei drohender Gewalt.
Web www.kriseninterventionszentrum.at
Tel (01) 406 95 95
Mail Kriseninterventionszentrum Mailberatung

Ö3 Kummernummer
365 Tage im Jahr sind speziell ausgebildete Rotkreuz-Mitarbeiter ganz Ohr. Täglich helfen sie bei Kummer und Sorgen, gemeinsam mit Fachkräften wie Psychologen und Pädagogen.
Web www.roteskreuz.at
Tel 116 123 (täglich 16:00 Uhr – 24:00 Uhr)

Sucht / Abhängigkeit
Hier werden alle Formen der Sucht, von Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit bis hin zu nichtstoffgebundenen Suchtformen wie Spielsucht, Internetsucht, Kaufsucht oder Arbeitssucht behandelt und erforscht.
Web www.api.or.at
Tel (01) 880 10-0
Mail Kontaktformular

Essstörungs-Hotline
Die Beratungsstelle bietet Betroffenen und Angehörigen von Menschen mit Essstörungen professionelle Beratung, Information und Hilfe.
Web www.essstoerungshotline.at
Tel 0800 20 11 20
Mail hilfe@essstoerungshotline.at

Frauenhelpline gegen Gewalt / Bundesweit
Das zentrale Ziel ist die Stärkung der von Gewalt betroffenen Frauen und Kinder.
Web www.aoef.at
Tel 0800 222 555 (täglich 0-24 Uhr – kostenlos)
Mail informationsstelle@aoef.at

Rat auf Draht / Bundesweit
Telefonhilfe für Kinder und Jugendliche, sowie deren Angehörige.
Web www.rataufdraht.at
Tel 147 (täglich 0-24 Uhr – kostenlos)
Mail 147@rataufdraht.at (Beratungen laufen über Online&Chat Beratung)

Telefonische Gesundheitsberatung.
Diese Nummer ist eine Erstanlaufstelle bei Gesundheitsfragen und akuten Symptomen. Speziell geschultes diplomiertes Krankenpflegepersonal lotst die Anruferinnen und Anrufer durch ein international bewährtes Abfragesystem, schätzt die Dringlichkeit des Anliegens ein und gibt dann Verhaltensempfehlungen ab.
Web Die Gesundheitsnummer
Tel 1450  (täglich 0-24 Uhr – kostenlos)
Mail verwaisteeltern@inode.at

Verein Verwaiste Eltern
Unterstützung für Suizid-Hinterbliebene und verwaiste Eltern.
Web www.verwaisteeltern.at
Tel 0664 533 60 44  (täglich 14:00 Uhr – 20:00 Uhr)
Mail verwaisteeltern@inode.at

Allgemeine Notrufe Österreich

Euro Notruf 112 (0-24 Uhr)
Feuerwehr
122 (0-24 Uhr)
Polizei
133 (0-24 Uhr)
Rettung 144 (0-24 Uhr)
Bergrettung und Aplinnotruf
140 (0-24 Uhr)
Landeswarnzentrale, Katastrophenschutz
130 (0-24 Uhr)
Ärzte-Notdienst
141 (0-24 Uhr)
Vergiftungsinformationszentrale Wien
(01) 406 43 43 (0-24 Uhr)

Die allgemeinen Notrufnummern hier als PDF

Wir sollten alle viel öfter einen MUTanfall haben. 🙂
Doris
Empfohlene Literatur

Empfohlene Literatur & Videos

Empfohlene Literatur
Hilfe annehmen hat nichts mit Schwäche zu tun, es ist ein Zeichen von größter Stärke!
Doris
Empfohlene Links

Empfohlene Links

Empfohlene Links
Plattformen zum Austausch

Plattformen zum Austauschen

Plattformen zum Austausch

Forum GoFeminin
Online-Community für Frauen zu den Themen Liebe, Fashion & Beauty, Fitness, Leben usw.
Web forum.gofeminin.de

Forum Womenweb
Informationsaustausch zu Themen wie Schönheit, Liebe & Sex, Gesundheit, Fashion und vieles mehr.
Web womenweb.de

Forum Glamour.de
Diskussionen zu diversen Frauen-Themen wie Mode, Beauty, Frisuren, Stars, Liebe usw.
Web Forum Glamour.de

Forum Brigitte Magazin
Online-Community des Magazins Brigitte. Themen: Liebe, Familie, Mode, Gesundheit und Leben u.a.m.
Web Forum bym.de

Forum die-frau.at
Das zentrale online Frauenmagazin mit Themen wie Liebe & Sex, Fashion, Gesundheit, Schwangerschaft und vieles mehr.
Web die-frau.at

Forum Weiberrunde
Dieses Forum ist ein Treffpunkt für Frauen ab 40. Der Austausch über Familie, Liebe, Coming-out steht im Mittelpunkt.
Web weiberrunde.xobor.de

Forum Erdbeerlounge
Von Liebe und Sex, über Mode & Beauty, Film & Fernsehen, bis hin zu Job & Geld: Hier bekommt man eine Antwort.
Web erdbeerlounge.de

Forum Frauenstammtisch
Hier kann man sich über alle möglichen Themen austauschen wie z.B. Hobbys, Sport, Beziehungen usw.
Web frauenstammtisch-online.de

Online-Anfrage Besthelp
Bei besthelp.at können Online-Anfragen via Formular gestellt werden. Es können konkrete Unterstützungsangebote eingeholt werden und in einem geschützten Umfeld Probleme gewälzt werden.
Web besthelp.at

Forum BurnOut
Das BurnOut-Forum ist ein Zusammenschluss von Betroffenen, Angehörigen und anderen, hilfsbereiten Menschen. All diese Personen arbeiten daran, Informationen zum BurnOut-Syndrom zu sammeln und zur Verfügung zu stellen.
Web burn-out-forum.de

Forum Treffpunkt Leben
Hier findet man Menschen, die ihr Leben ändern und positiver gestalten wollen. Man erhält Hilfe in Sachen Persönlichkeitsentwicklung, Veränderungen, in Krisen. Es treffen sich die unterschiedlichsten Menschen, um sich auszutauschen.
Web forum-treffpunkt-leben.de

Forum Psychologie
Dieses Forum beschäftigt sich mit verschiedensten Bereichen der Psychologie. Unter anderem dient es auch als Austauschplattform zum Thema Selbstliebe.
Web psychologieforum.de

Forum Frauen für Frauen
Ein Forum von Frauen für Frauen zu Themen wie Sex, Lust usw.
Web forum.fff-frauen.de

Forum Lovehelp
Das Forum zu den Themen Liebeskummer, Beziehung, Liebe usw.
Web lovehelp.de

Forum Lovetalk
In diesem Forum werden Themen wie Beziehung, Trennung, Liebe usw. besprochen.
Web lovetalk.de

Forum Eltern
Ein Forum für Eltern, rund ums Kind und um Erziehungsfragen.
Web eltern.de

Forum Psychotherapiepraxis
Das PT-Forum ist das Selbsthilfe-Forum für Frauen. Psychotherapie und Sexualtherapie im Fokus.
Web psychotherapiepraxis.at

Forum Kummer-board
Egal, ob man Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hat. Hier ist man genau richtig.
Web kummer-board.de

Forum Trauer und Verlust
Ein Forum für Trauernde, Verwitwete und Verwaiste, die versuchen den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten.
Web trauer-verlust-forum.de

Forum Trauerhilfe
Diese Plattform ist für den Austausch, für Begegnungen und Anteilnahme im Trauerfall gedacht.
Web trauerhilfe.at

Kontakt & Lageplan

JETZT KONTAKTIERENDEIN SELBSTLIEBE TESTDEIN BURNOUT TESTFacebook